biva-projekt-head

 BIVA e.V.

Die Ziele der Stiftung Stark im Alter decken sich in vielen Bereichen mit denen des gemeinnützigen Vereins BIVA e.V.  Deshalb unterstützt die Stiftung den Verein finanziell und durch den persönlichen, ehrenamtlichen Einsatz der beiden Stifter Annette und Dr. Manfred Stegger. Die BIVA  ist die einzige bundesweite Interessenvertretung , die sich für alte und von Pflege betroffene Menschen einsetzt. Diese immer größer werdende Gruppe von Menschen in unserer Gesellschaft verfügt aus Sicht der Stifter noch nicht über eine ausreichend starke Lobby. Die Stiftung will mithelfen, dass sich das ändert.

Wer ist die BIVA

Die BIVA e.V. gibt es seit 1974. Seither kümmert sie sich um die Rechte von Menschen, die Wohn- und Betreuungsangebote  im Alter in Anspruch nehmen. Die BIVA betreibt selbst keine Einrichtungen oder Angebote dieser Art. Sie finanziert sich aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen und steht damit konsequent auf der Seite der Bewohner und deren Angehörigen.

 

Was macht der Verein?

Die BIVA e.V. berät telefonisch und schriftlich Menschen rund um ihre Rechte bei Wohnen und Betreuung im Alter. Sie schult Heimbeiräte, damit diese in den Senioreneinrichtungen ihr gesetzlich verbrieftes Recht der Mitwirkung wahrnehmen können. Sie informiert im Rahmen von Veröffentlichungen und berät die Politik bei Gesetzesvorhaben.

Warum?

Alte Menschen, die auf Unterstützung angewiesen sind, gehören zu den schwächsten Mitgliedern der Gesellschaft. Sie leben in der Gefahr, sich gegen Ausnutzung, Übervorteilung, Vernachlässigung oder gar Misshandlung nicht selbst wehren zu können. Deshalb brauchen sie Hilfe von Außen.

Informationssystem Pflege

pflegegüte.de

In ihrem Bemühen den Pflegesektor transparenter zu machen, hat die Stiftung das Portal pflegegüte.de aufgesetzt. Auf dem Portal werden große Datenmengen rund um den Wirtschaftsbereich Altenpflege und Pflegequalität gesammelt und übersichtlich dargestellt. Schwerpunkt bilden die Prüfergebnisse des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) für jedes Heim in Deutschland und jeden ambulanten Dienste. Dabei werden die Prüfergebnisse in den einzelnen Segmenten aufbereitet und mit dem Hinweis versehen, inwieweit der Pflegeanbieter die geprüfte Leistung erfüllt.

Daraus ergeben sich neue  Erkenntnisse, die so bisher noch nicht veröffentlich wurden. In Kooperation mit der BIVA e.V. werden die Auswertungen publiziert. Das Projekt soll Verbrauchern und Journalisten Auskunft und Orientierung geben. Es soll Vergleiche zwischen Einrichtungen möglich machen und Entwicklungen aufzeigen. Es kann auch dazu beitragen, Menschen vor Fehlentscheidungen bei der Suche nach guter Pflege zu bewahren.

 

Frauke von Hagen

Frauke von Hagen

Das Projekt wird geleitet von der Diplomdokumentarin Frauke von Hagen
vonhagen@stark-im-alter.de